Nützliche Begriffe
3-Liter-Haus

Dieser Begriff stammt vom Fraunhofer Institut für Bauen und bezieht sich bei Energiesparhäusern auf die Menge des verbrauchten Heizöls pro Jahr und Quadratmeter. Das 3-Liter-Haus weist einen Primärenergiebedarf von 34 kWh pro Quadratmeter und Jahr, ist also energieeffizienter als ein KfW-Effizienzhaus 55.

alt

BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Das BAFA stellt für die Förderung erneuerbarer Energien im Marktanreizprogramm Gelder zur Verfügung. Gefördert werden:

  • die Errichtung und Erweiterung von Solaranlagen
  • Anlagen zur Verwertung von Biomasse
  • Wärmepumpen
KfW-Bankengruppe

Die KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau – fördert die unter bestimmten Voraussetzungen den Neubau und Umbau von Häusern. Förderantrag und Förderung laufen über die eigene Hausbank. Wichtig: Zuerst muss der Antrag gestellt werden, dann erst kann mit dem Bau begonnen werden.

alt

KfW-Effizienzhäuser

KfW-Effizienzhaus 55
Jahres-Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust dieses Hauses betragen höchstens 55 Prozent der nach EnEV 2007 zulässigen Werte; der Jahres-Primärenergiebedarf beträgt maximal 40 kWh pro Quadratmeter Gebäudenutzfläche.

KfW-Effizienzhaus 70
Jahres-Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust dieses Hauses betragen höchstens 70 Prozent der nach EnEV 2007 zulässigen Werte; der Jahres-Primärenergiebedarf beträgt maximal 60 kWh pro Quadratmeter Gebäudenutzfläche.

alt

KfW-Programme

Diese Programme fördern den Bau und Umbau von energieeffizienten Häusern.

„Energieeffizient bauen“
Die KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau – fördert die Errichtung, Herstellung und den Ersterwerb von KfW-Effizienzhäusern mit maximal 50.000 Euro pro Wohneinheit. Die Finanzierung läuft über die eigene Hausbank.

„Energieeffizient Sanieren“
als Kredit (151, 152) oder Investitionszuschuss (430) erhältlich

Gefördert wird:
  • der Ersterwerb eines sanierten Gebäudes (auch Eigentumswohnung)
  • alle Maßnahmen, die zur Erreichung eines KfW-Effizienzhauses beitragen
  • Einzelmaßnahmen bzw. freie Einzelmaßnahmenkombinationen, die den technischen Mindestanforderungen entsprechen

„Wohnraum Modernisieren – Altersgerecht Umbauen“
Im Programm Wohnraum Modernisieren - Altersgerecht Umbauen finanziert die KfW mit zinsgünstigen Krediten alle Maßnahmen, die Menschen unabhängig von Alter und jeglicher Einschränkung eine selbstbestimmte Lebensführung ermöglicht. Dazu zählen insbesondere alle Maßnahmen zur Barrierereduzierung in der Wohnung, im Wohngebäude und im Wohnumfeld.

alt

Passivhaus

Das Passivhaus benötigt keine handelsübliche Heizungsanlage mehr, hat also auch keinen Schornstein. Durch eine gute Dämmung, die Nutzung der Sonnenwärme und Abwärme von Menschen und elektrischen Geräten sowie durch eine konsequente elektrische Lüftung braucht das Haus nur im strengsten Winter eine elektrische Zusatzheizung. Meist wird der Warmwasser- und Heizwärmebedarf durch Sonnenkollektoren zumindest größtenteils gedeckt.

alt

Photovoltaik

Photovoltaik ist die Erzeugung von Strom mithilfe von Solarzellen. Der erzeugte Gleichstrom wird von einem Wandler in Wechselstrom umgewandelt und für den eigenen Bedarf gebraucht oder ins Stromnetz des eigenen Energieversorgungsunternehmens eingespeist. Nur im zweiten Fall erhält der Solarstromerzeuger einen Vergütungssatz von etwa 40 Cent pro eingespeister Kilowattstunde.

alt

Solarthermie

Eine wichtige Möglichkeit der Nutzung solarer Strahlungswärme. Sonnenkollektoren auf dem Dach führen die solare Strahlungswärme über eine Trägerflüssigkeit dem Warmwasser- und/oder Heizkreislauf zu. Mit einer richtig dimensionierten Anlage kann man jährlich 50 % bis 65 % des Warmwasserbedarfs mit Sonnenenergie decken.

 

Wohnpark Mainstraße

Angebote

img_ang01

Aktuelle Angebote von MARA-BAU ...

Energieberatung

Wie Sie Ihr Eigenheim richtig dämmen können ...